Lufthansa will EU-Auflagen für Rettungspaket akzeptieren

Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstandes Lufthansa Group/Foto: Lufthansa

Bei der Rettung der Lufthansa ist ein weiterer Schritt gelungen: Berlin und Brüssel erzielten einen Kompromiss über Auflagen beim Rettungspaket. Der Lufthansa-Vorstand stimmt zu. Der Schlusspunkt ist das noch nicht.

Die schwer angeschlagene Lufthansa will Auflagen der EU-Kommission für das geplante milliardenschwere Rettungspaket der Bundesregierung annehmen. Wie der Konzern in der Nacht vom 29. auf 30. Juni mitteilte, beschloss der Vorstand, einen zuvor zwischen Berlin und Brüssel ausgehandelten Kompromiss zu akzeptieren. Demnach Continue reading “Lufthansa will EU-Auflagen für Rettungspaket akzeptieren” »

Lufthansa und Regierung haben sich geeinigt. EU-Kommission stellt Bedingungen.

Aktionäre und EU-Kommission müssen noch zustimmen/Foto: Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa AG ist vom Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) der Bundesrepublik Deutschland informiert worden, dass der WSF dem Stabilisierungspaket für das Unternehmen zugestimmt hat. Auch der Vorstand befürwortet das Paket. Das Paket sieht Kredite von bis zu 9 Milliarden Euro vor. Aufsichtsrat, Aktionäre und die EU-Kommission müssen noch zustimmen. Letztere stellt Bedingungen.

Der WSF wird Stille Einlagen von insgesamt bis zu 5,7 Milliarden Euro in das Vermögen der Deutsche Lufthansa AG leisten. Davon werden ca. 4,7 Milliarden Euro im Sinne der Vorschriften des HGB und der IFRS als Eigenkapital eingestuft. In dieser Höhe ist die Stille Einlage unbefristet und kann vom Unternehmen ganz oder in Teilen gekündigt werden. Die Vergütung der Stillen Einlagen beträgt gemäß des abgestimmten Konzepts 4% für die Jahre 2020 und 2021. In den folgenden Jahren steigt die Vergütung bis auf 9,5% im Jahr 2027 an. Continue reading “Lufthansa und Regierung haben sich geeinigt. EU-Kommission stellt Bedingungen.” »

Zusammenhang zwischen klarem Blau des Himmels und Lockdown?

Falcon und HALO stehen bereit zur Mission BLUESKY/Foto: DLR

 

Ein klarer blauer Himmel ohne Kondensstreifen und leere Straßen – eine typische Situation während des Corona-Lockdowns. Der Verkehr, vor allem der Flugverkehr und die Industrieproduktion wurden durch die CoViD19-Pandemie weltweit heruntergefahren, und noch immer sind in Europa weniger Flugzeuge und Autos unterwegs als vor der Krise. Diese Besonderheit will ein deutsches Forscherteam nun kurzfristig für das Projekt BLUESKY nutzen.

Die Luftverschmutzung ist um 20 bis 40 Prozent zurückgegangen, und Continue reading “Zusammenhang zwischen klarem Blau des Himmels und Lockdown?” »

Aus für Laudamotion

Aus für Laudamotion/Foto: finance-yahoo.com

Einst von Niki Lauda gegründet ist, neben vielen anderen Airlines, auch  Laudamotion Opfer der Corona-Krise geworden. Doch auch sonst ist Flaute in Schwechat, am Flughafen in Wien. Mit dem Werbe-Spruch: „Viel Sand für wenig Schotter“ wirbt Laudamotion, zuletzt österreichische Tochtergesellschaft von Ryanair, immer noch auf großen Plakaten auf dem Weg zum Flughafen in Wien für günstige Flüge zu Feriendestinationen.

 Laudamotion erging es wie allen europäischen Fluggesellschaften Continue reading “Aus für Laudamotion” »

Lufthansa-Rettung steht kurz bevor

90 Prozent der Lufthansa-Flotte stehen derzeit am Boden. Hier am Flughafen in Frankfurt/Foto: Imago

Der AUA-Poker

Seit Mitte 2019 überprüft Austrian Airlines mit einer ganz neuen Drohnen-Technologie den technischen Zustand ihrer Flugzeug Flotte:/Foto: Austrian Airlines

Österreich will der AUA helfen. Die Alpenrepublik  stellt jedoch Bedingungen an die Lufthansa. Diese stemmt sich indessen noch gegen zu viel Einfluss im Fall einer Beteiligung des Staates. Am Freitag, 15. Mai, saßen alle Beteiligten im AUA-Poker in Wien an einem Tisch.

Die Verhandlungen um die Rettung von er Austrian Airlines treten in eine entscheidende Phase. Am 18. Mai  Continue reading “Der AUA-Poker” »

Belgische Regierung überrascht von Brussels Airlines Abbauplänen

Flottenreduzierung um 30 Prozent, Streichung jedes vierten Arbeitsplatzes: Der Abbauplan von Brussels Airlines kam für die belgische Regierung vollkommen überraschend.

Am 12. Mai kündigte die Lufthansa Tochter Brussels Airlines an, Continue reading “Belgische Regierung überrascht von Brussels Airlines Abbauplänen” »

Grüne und SPD fordern Auflagen für Lufthansa-Staatshilfen

Mitspracherecht gefordert: Grüne und SPD fordern Auflagen für Lufthansa-Staatshilfen - Aktie dreht ins Minus | Nachricht | finanzen.net
Foto: Lufthansa
Die Grünen und SPD-Chef Norbert Walter-Borjans wollen mögliche Staatshilfen für die Deutsche Lufthansa AG mit Bedingungen verknüpfen. So soll die Rettung der Lufthansa durch den Staat an strenge Voraussetzungen und an ökologische Vorgaben geknüpft sein.

Die Grünen fordern, bei Hilfsmaßnahmen zur Rettung von Fluggesellschaften und Flughäfen müssten Aktionäre und das Spitzenpersonal die Kappung der Managergehälter und -boni und das Streichen von Dividenden hinnehmen, heißt es in einem vierseitigen Autorenpapier der Grünen-Bundestagsfraktion, das dem Handelsblatt vorliegt. Aktienrückkäufe während der Bezugsdauer von Staatshilfe dürfe es nicht geben.

Continue reading “Grüne und SPD fordern Auflagen für Lufthansa-Staatshilfen” »

Lufthansa Group holt 80 geparkte Flugzeuge zurück

Foto: Lufthansa

Im Juni wollen Eurowings, Lufthansa und Swiss ihren Betrieb wieder hochfahren. Dazu holen die drei Fluggesellschaften in der Corona-Krise 80 geparkte Flugzeuge zurück. Man spüre eine große Lust und Sehnsucht der Menschen, wieder zu reisen. Continue reading “Lufthansa Group holt 80 geparkte Flugzeuge zurück” »

Lufthansa Airbus A380 werden in Spanien geparkt

Lufrthansa Airbus A380 D-AIMK, die Mike Kilo, auf dem Weg nach Spanien/Foto: Lufthansa

Das milde und trockene Klima in Teruel in Spanien ist ideal, auch um Flugzeuge zu parken. Das nutzt Lufthansa um einen Teil ihrer Flotte still zu legen. Vier Superjumbos verweilen inzwischen schon dort.

Wann sie in den Liniendienst zurückkehren, ist derzeit ungewiss. Vergangene Woche schickte Lufthansa Continue reading “Lufthansa Airbus A380 werden in Spanien geparkt” »