Condor-Muttergesellschaft Thomas Cook in der Bredouille

Condor Airbus A320-200/Foto: Thomas Cook

Die kriselnde Condor-Muttergesellschaft Thomas Cook treibt die Pläne für ihre Rettung voran – und braucht dafür mehr Geld als die bisher gebotenen 750 Millionen Pfund. Der Reisekonzern gerät durch den Preiskampf im europäischen Fluggeschäft und den Brexit zunehmend unter Druck.

Die Übernahme durch den chinesischen Fosun-Konzern und die Banken samt 750 Millionen Pfund an frischem Geld solle Anfang Oktober Continue reading “Condor-Muttergesellschaft Thomas Cook in der Bredouille” »

Kritik an Lufthansa wegen zu wenig Aktivität gegen CO2-Anstieg

Foto: Lufthansa

Erstmalig hat der Dachverband der kritischen Aktionärinnen und Aktionäre von Europas umsatzstärkster Airline bei der Jahreshauptversammlung am 7. Mai die Klimaproblematik diskutiert. In einem förmlichen Antrag zur Tagesordnung forderte der Verband sogar die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten, weil sie zu wenig gegen den Anstieg der CO2-Emissionen getan hätten. Doch mit großer Mehrheit haben die Aktionäre die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 entlastet. 

Bereits bei der Hauptversammlung des Energieriesen RWE hatte die Organisation einen Teil ihres Rederechts an Aktivisten der Bewegung „Fridays for future“ abgetreten.
Continue reading “Kritik an Lufthansa wegen zu wenig Aktivität gegen CO2-Anstieg” »

Neuordnung der europäischen Luftfahrt geht weiter – Thomas Cook Konzern will seine Airlines verkaufen

Condor Boeing 757-300/Foto: Condor

Die Konsolidierung am europäischen Himmel schreitet voran, jetzt stellt der Thomas-Cook Konzern seine fünf Airlines auf den Prüfstand. Man präferiere einen Komplettverkauf heißt es, aber auch alle anderen Möglichkeiten seien denkbar. Angeblich braucht der Reiseveranstalter das Geld für seine Hotel- und andere Projekte.

Continue reading “Neuordnung der europäischen Luftfahrt geht weiter – Thomas Cook Konzern will seine Airlines verkaufen” »

Niki Lauda gibt nicht auf: erneutes Angebot für Niki

Niki Lauda/Foto: APA

Er werde selbstverständlich ein Angebot für Niki bis 19. Januar abgeben, sagte Niki Lauda.  So zu lesen am 15. Januar im Handelsblatt. Zu Details äußerste sich die ehemalige Formel Eins-Legende nicht.  Damit startet er einen weiteren Versuch, die einst von ihm gegründetet Fluggesellschaft  Niki wieder zu übernehmen.

„Dieses Angebot mache  ich wie beim letzten Mal allein“, sagt Lauda.  Ob er Continue reading “Niki Lauda gibt nicht auf: erneutes Angebot für Niki” »

,Niki-Rettungsversuch´ bleibt spannend

Air Berlin aircraft parks next to a Niki airplane
Doch noch Hoffnung für Niki?/Foto: Reuters
Kann das Aus für die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki in letzter Sekunde doch noch abgewendet werden? Am Donnerstag, 21. Dezember, endete mittags die Frist, in der Interessenten ihre Kaufangebote einreichen konnten. Bis zum letzten Moment feilte auch Niki Lauda an seinem Kaufangebot.
Die österreichische Rennsportikone die die Fluglinie einst gründete, hat schon vor der Insolvenz Interesse an einer Rückübernahme bekundet. Außerdem sind die Condor-Mutter Thomas Cook sowie die Schweizer Linien- und Charterfluggesellschaft PrivatAir im Spiel. Laut Insidern soll auch die British-Airways-Mutter IAG einen Kauf überlegen. Continue reading “,Niki-Rettungsversuch´ bleibt spannend” »

Entscheidung über Air Berlin-Zukunft fällt erst nach der Wahl

Air Berlin Zukunft – Gewerkschaft ver.di befürchtet Rosinenpickerei/Foto: beraternews.net

Am 25. September, am Tag nach der Bundestagswahl, soll sich entscheiden, welcher Investor den Zuschlag für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin bekommt. Bisher war ein früherer Termin im Gespräch. Kaufinteressenten haben nur noch heute die Chance, ihre Angebote abzugeben. ver.di-Bundesvorstand Christine Behle befürchtet ,Rosinenpickerei´.

Möglich ist ein Verkauf an einen oder an mehrere Bieter. Bislang waren Experten von einer vier Tage früheren Entscheidung ausgegangen. „Der Plan ist, am 25. September die endgültigen Entscheidungen zu treffen“, bestätigte ein Konzernsprecher jetzt einen Bericht des „Tagesspiegels“.

Der Verkauf gilt als politisch heikel – unter anderem, weil Continue reading “Entscheidung über Air Berlin-Zukunft fällt erst nach der Wahl” »