Lufthansa und DLR erproben Assistenzsystem für leisere Anflüge

Display des Piloten-Assistenz-Systems LNAS im DLR-Forschungsflugzeug ATRA

Lufthansa testet ab sofort gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) und dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport das Pilotenassistenzsystem LNAS (Low Noise Augmentation System). Das neue System soll helfen, den Lärm beim Landeanflug zu verringern.

Für diese Langzeiterprobung rüstet Lufthansa derzeit bis zu 86 Flugzeuge der Airbus-A320-Familie mit dem neuen Assistenzsystem aus. Continue reading “Lufthansa und DLR erproben Assistenzsystem für leisere Anflüge” »

Niki Lauda verbündet sich mit Ryanair

Niki Lauda: Ryanair investiert Millionen in Laudamotion und schafft damit einen Lufthansa-Konkurrenten
Ryanair investiert Millionen in Niki Lauda´s Laudamotion und schafft damit einen Lufthansa-Konkurrenten/Foto: dpa

Ryanair verbündet sich mit der erst vor kurzem gegründeten Laudamotion, der Fluggesellschaft des früheren Rennfahrers Niki Lauda will Lufthansa Paroli bieten. Der irische Billigflieger wolle fast ein Viertel an Laudas Firma Laudamotion übernehmen, teilte Ryanair am Dienstag mit. Abhängig von der Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter solle dieser Anteil so schnell wie möglich auf 75 Prozent ausgebaut werden. Niki Lauda werde den Vorstand der Fluggesellschaft leiten. Continue reading “Niki Lauda verbündet sich mit Ryanair” »

Carsten Spohr für weitere fünf Jahre zum Vorstandsvorsitzenden bestellt

Lufthansa Konzernchef Carsten Spohr/Foto: Lufhansa

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat am 14. März Carsten Spohr für weitere fünf Jahre zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Wie der Konzern mitteilt, wurde sein Vertrag bis Ende Dezember 2023 verlängert. Spohr ist seit 2011 Mitglied im Vorstand des Frankfurter DAX-Konzerns und hat seit Mai 2014 dessen Vorsitz inne. „Carsten Spohr hat die Modernisierung der Lufthansa Group in den vergangenen Jahren konsequent und sehr erfolgreich vorangetrieben“, sagte der

Continue reading “Carsten Spohr für weitere fünf Jahre zum Vorstandsvorsitzenden bestellt” »

Qatar Airways wird neuer FC Bayern München-Sponsor

Dreamliner Qatar Airways/Foto: Qatar Airways

Der FC Bayern München hat seine Kooperation mit dem Emirat Katar am persischen Golf ausgeweitet. Wie der Klub am 20. Februar mitteilte, wird Qatar Airways Platinsponsor des deutschen Rekordmeisters und gehört damit zum Kreis der wichtigsten Partner um Adidas, Audi, Allianz und Hauptsponsor Telekom.

Die Vereinbarung gilt vom 1. Juli 2018 an und ist Continue reading “Qatar Airways wird neuer FC Bayern München-Sponsor” »

Eurowings weiter auf Wachstumskurs

Eurowings-Airbus A320/Foto: Eurowings

Eurowings www.eurowings.com bedient künftig eine der großen deutschen Business-Strecken Düsseldorf-München sieben Mal pro Woche. Die Strecke gehört zum Aufbauplan der Lufthansa-Tochter.

Nach eigenen Angaben ist Eurowings am Standort Düsseldorf inzwischen Marktführer, will ihre Präsenz in der NRW-Landeshauptstadt in 2018 stark ausbauen und dort viele weitere Flugzeuge stationieren – unter anderem Continue reading “Eurowings weiter auf Wachstumskurs” »

,Niki-Rettungsversuch´ bleibt spannend

Air Berlin aircraft parks next to a Niki airplane
Doch noch Hoffnung für Niki?/Foto: Reuters
Kann das Aus für die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki in letzter Sekunde doch noch abgewendet werden? Am Donnerstag, 21. Dezember, endete mittags die Frist, in der Interessenten ihre Kaufangebote einreichen konnten. Bis zum letzten Moment feilte auch Niki Lauda an seinem Kaufangebot.
Die österreichische Rennsportikone die die Fluglinie einst gründete, hat schon vor der Insolvenz Interesse an einer Rückübernahme bekundet. Außerdem sind die Condor-Mutter Thomas Cook sowie die Schweizer Linien- und Charterfluggesellschaft PrivatAir im Spiel. Laut Insidern soll auch die British-Airways-Mutter IAG einen Kauf überlegen. Continue reading “,Niki-Rettungsversuch´ bleibt spannend” »

Easyjet macht Lufthansa Konkurrenz

Easyjet Boeing 737-700/Foto: Easyjet

Nach der Air-Berlin-Insolvenz will der britische Billigflieger Easyjet ab 2018 erstmals auf innerdeutschen Strecken fliegen und Lufthansa Konkurrenz machen. Die Airline teilte mit, ab  5. Januar in einem Umfang von  250 Flügen wöchentlich Verbindungen von Berlin nach Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart anzubieten.

Die Airline freue sich, „mehr Wettbewerb und niedrigere Tarife anzubieten zu können, insbesondere auf innerdeutschen Strecken, für die es derzeit nur eine sehr beschränkte Auswahl gibt“, sagte der für das Europa-Geschäft zuständige Manager Thomas Haagensen. Continue reading “Easyjet macht Lufthansa Konkurrenz” »