Eröffnungskonzert des 30. Rheingau Musik Festivals mit Wagner und Berlioz

Die Basilika von Kloster Eberbach in Eltville am Rhein/Foto RMF, Ansgar Klostermann

 

Am Samstagabend, am 24. Juli, wird Andrés Orozco-Estrada, der Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters, in der Basilika des Kloster Eberbach in Eltville am Rhein, das 30. Rheingau Musik Festival mit Richard Wagners Ouvertüren zu Lohengrinn und dem Fliegenden Holländer sowie mit Hector Berlioz ,Symphonie fantastique´ eröffnen.

Das Rheingau Musik Festival, eines der größten Musikfestivals Europas, feiert sein 30. Jubiläum vom 24. Juni bis zum 2. September 2017 im Zeichen von „Aufbruch“ mit 155 Konzerten an 42 Spielstätten im Rheingau sowie in der gesamten Region von Frankfurt über Wiesbaden bis zum Mittelrheintal. Einmalige Kulturdenkmäler wie Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads und das Kurhaus Wiesbaden sowie lauschige Weingüter verwandeln sich in Konzertbühnen für Stars der internationalen Musikszene von Klassik über Jazz bis hin zu Kabarett und Weltmusik.
Continue reading “Eröffnungskonzert des 30. Rheingau Musik Festivals mit Wagner und Berlioz” »

Jubiläum 2017: Zum 30. Mal – „Ein Sommer voller Musik“

SANYO DIGITAL CAMERA
Schloss Johannisberg, eine der romantischen Spielstätten des Rheingau Musik Festivals/Foto: RMF

Das Rheingau Musik Festival lädt 2017 zum 30. Mal ein zu einem Sommer voller Musik in den Rheingau. Vom 24. Juni bis 2. September gibt es 155 Konzerte an 42 romantischen Spielstätten in einer der schönsten europäischen Regionen.

Das Rheingau Musik Festival wird 2017 dreißig Jahre alt. Die Jubiläumssaison steht ganz im Zeichen von „Aufbruch“. Mit hochkarätigen Künstlern haben wurden musikalische Projekte konzipiert, die diesem Leitgedanken entspringen: Als Artist in Residence wird der Pianist Igor Levit in sechs Konzerten mit Musik von Beethoven bis Rzewski sein Können unter Beweis stellen. Im „Fokus Jazz“ wird Continue reading “Jubiläum 2017: Zum 30. Mal – „Ein Sommer voller Musik“” »

Art – Déco und Industriearchitektur im Norden Frankreichs

 Villa Cavrois mit geometrischem Wasserspiegel/Foto:
Villa Cavrois in Croix, Nordfrankreich mit geometrischem Wasserspiegel/Foto: Tobias Metzger

Auf unserer Reise durch Nordfrankreich lassen wir Kohlebergbau und Kriegsgräber links liegen. Wir nehmen uns Zeit für architektonische Schätze des Art Déco und deren Geschichte. Dazu  lassen wir uns von Kunst und Kultur inspirieren.

Ein Bericht von Suse Rabel-Harbering

In neuem Glanz erstrahlt die Villa Cavrois, eine Villa der besonderen Art. Ganz anders als die gediegenen Bungalows, die sich auf dieser Seite des Parks Barbieux – ein sich über 34 Hektar ausbreitender Englischer Landschaftsgartens, der die nordfranzösische Stadt Roubaix von dem Vorort Croix trennt. Nicht ganz so groß, aber nicht minder beeindruckend mit geometrischem Wasserspiegel, mit üppigem Baumbestand und mit akurat gestutzten Buxbaumsträuchern ist die Parkanlage des Anwesens Cavrois aus. Continue reading “Art – Déco und Industriearchitektur im Norden Frankreichs” »

„Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine?“

Liège01
Harlekine von Picasso, Ausstellung „Picasso, Matisse, Braque Léger….21 Rue La Boetie“, Museum Bovery/Foto: Belgien Tourismus

Eine Reise der besonderen Art ins belgische Lüttich unternahm Suse Rabel-Habering, um die Ausstellung „Picasso, Matisse, Braque Léger…21 Rue La Boetie“ im Museum Bovery zu besuchen. Basierend auf dem Buch “21 rue La Boétie” wurde in Zusammenarbeit mit Anne Sinclair, der Autorin des Buches, diese besondere Kunst- und Kulturausstellung ins Leben gerufen und in das Bovery gebracht.

9161ff_99ba87ba1cae47ec9c52faec9dae0393~mv2_d_5472_3648_s_4_2
Anne Sinclair, die Enkelin von Paul Rosenberg/Foto: Archives Paul Rosenberg&Co

Das Konzept der  Ausstellung, von der wir uns gewünscht hätten, mehr über die schicksalhaften Etappen der gezeigten Bilder zu erfahren, basiert auf dem Buch „21,Rue la Boetie“ von Anne Sinclair, der Enkelin von Paul Rosenberg. Es ist auf Deutsch unter dem Titel „Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine?“ im Verlag Antje Kunstmann erschienen. 15 Jahre lang moderierte Anne Sinclair die bekannte und mehrfach preisgekrönte Fernsehsendung „Sept sur Sept“. Danach leitete sie die französische Ausgabe der „Huffington Post“. Sie war mit dem Politiker Dominique Strauß-Kahn verheiratet. Continue reading “„Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine?“” »

Von der Faser bis zum Stoff

4d34a0dfdf
Foto Wolfgang Günzel

Dank des von Ariadne selbst gesponnenen roten Wollfadens konnte es ihrem Geliebten Theseus gelingen, den gefürchteten Minotauros zu besiegen und entlang des besagten roten Fadens wieder unversehrt aus dem Labyrinth in die Freiheit zu gelangen. Im Museum für Weltkulturen in Frankfurt erzählt die  Ausstellung „Der rote Faden“ über die handwerkliche Herstellung von Textilien in unterschiedlichen Kulturen und veranschaulicht den spannenden Prozess von der Faser über den Faden bis zum Stoff .

Nicht nur in Mythen und Märchen wird Garn zu Gold gesponnen, auch im alltäglichen Sprachgebrauch schlagen sich Redewendungen nieder, die der textilen Herstellungsweise entstammen. Wir verknüpfen Gedanken, nehmen einen Gesprächsfaden wieder auf, und manchmal läuft eben nicht alles wie am Schnürchen. Continue reading “Von der Faser bis zum Stoff” »

Jahreswechsel im Salzburger Land

Krimml im Januar 2017
Krimml, Nationalpark Hohe Tauern/Fotos: Johanna Wenninger-Muhr

img_1146„Wenn der Schnee ans Fenster fällt, lang die Abendglocke läutet, Vielen ist der Tisch bereitet und das Haus ist wohlbestellt. Mancher auf der Wanderschaft kommt ans Tor auf dunklen Pfaden. Golden blüht der Baum der Gnaden aus der Erde kühlem Saft. Wanderer tritt herein; Schmerz versteinerte die Schwelle. Da erglänzt in reiner Helle auf dem Tische Brot und Wein.“

(Georg Trakl, 1913)

 

Bilder aus dem Pinzgau

img_1158img_1180

 

 

 

 

 

img_1159
Ein Plätzchen an der Sonne im Advent/Foto: Johanna Wenninger-Muhr

Continue reading “Jahreswechsel im Salzburger Land” »

Oktober in Aspen – eine goldgelbe Farbenpracht

Aspen, Colorado/Foto: Suse Rabel-Harbering
Castle Creek, Aspen, Colorado, USA/Foto: Suse Rabel-Harbering

Aspen in Colorado ist nicht nur ein beliebter Wintersportort. Besonders im Herbst, wenn sich die goldgelbe Farbenpracht über die Landschaft ergießt lohnt sich eine Reise. 

Ein Bericht von Suse Rabel-Harbering

Der Bus schlängelt sich empor auf den Independence Pass, der den nordameri-kanischen Kontitnent zwischen Atlantik und Pazifischem Ozean trennt. Hier oben auf 3 700 Meter Höhe mutet er karg an wie eine Mondlandschaft. Continetal Divide steht außerdem neben der Höhenangabe auf dem Schild. Wir befinden uns also auf der Nordamerkanischen Wasserscheide. War der Pass den Ureinwohnern noch geläufig im wahren Sinne des Wortes – konnten sie doch von einem Tal zum anderen gelangen – so dient er heute Bersteigern, Wanderern und Mountainbikern als sportliche Herausforderung. Continue reading “Oktober in Aspen – eine goldgelbe Farbenpracht” »