Dubai Airports und Emirates weiter auf Expansionskurs

Emirates Terminal 3_Bildquelle Emirates

Emirates – Terminal 3

Mitte der 2020er Jahre soll der Al Maktoum International Airport in Dubai Kapazitäten für die Abfertigung von 160 Millionen Passagieren und zwölf Millionen Tonnen Fracht haben. Emirates will im Jahr 2020 70 Millionen Passagiere befördern. Die Fluggesellschaft  arbeitet derzeit gemeinsam mit ihren Partnern in Dubai an Plänen, um die dazu notwendige Infrastruktur sicher zu stellen. 

Die ergeizigen Pläne wurden von Emirates-Chef Tim Clark am 22. Oktober vor einer Delegation des Bureau International des Expositions (BIE) vorgestellt. Die BIE-Vertreter besuchen derzeit die Vereinigten Arabischen Emirate im Rahmen des Auswahlverfahrens zur Word Expo 2020. Dubai ist Kandidat für die Ausrichtung der Weltausstellung im Jahr 2020.

„Bis zum Jahr 2020 wird Emirates mehr als 250 Flugzeuge betreiben, mit denen wir rund 70 Millionen Passagiere zwischen sechs Kontinenten befördern werden. Damit werden wir gemessen am internationalen Passagierverkehr die größte Fluglinie der Welt sein“, so Tim Clark. Es sei aber nicht unser Endziel, die größte Fluglinie der Welt zu sein. Seit jeher sehe man die  Aufgabe darin, Passagiere aus aller Welt über Dubai  mit nur einem Zwischenstopp an die jeweiligen Zieldestinationen zu bringen. Die strategisch günstige Lage von Dubai ermögliche es, fast 90 Prozent der Weltbevölkerung mit Nonstopflügen von Punkt A nach Punkt B zu bringen. Ein gutes Beispiel sei der 16-stündige Flug von Dubai nach Houston mit der Boeing 777-300ER oder die  14-stündige A380-Verbindung von Dubai nach Sydney.

Über ein Drittel der Weltbevölkerung lebt in Reichweite eines Vier-Stunden-Fluges von Dubai, zwei Drittel innerhalb eines Acht-Stunden-Fluges. Emirates führt weltweit etwa  3.200 Flüge pro Woche zu 135 Destinationen in 76 Ländern durch. Seit Januar 2012 wurden 20 neue Strecken aufgenommen.  Mit 50 000 Mitarbeitern aus über 160 Ländern ist Emirates eine der größten multikulturellen Unternehmen der Welt.

Emirates ist derzeit weltgrößter Betreiber von Jets der Typen Airbus A380 und Boeing 777 und hat 53 weitere A380-Jets und 64 Boeing 777-Jets fest bestellt. Bis 2020 wird die Emirates-Flotte aus über 250 Großraumflugzeugen bestehen.

Die Expansionspläne beinhalten auch eine enge Zusammenarbeit mit Dubai Airports und der General Civil Aviation Authority. So stelle man  sicher, dass die entsprechende  Infrastruktur zur Unterstützung des zu erwartenden wachsenden Verkehrsaufkommens aufgebaut wird. Man setze in allen betrieblichen Bereichen auf  Zusammenarbeit, angefangen von der  Luftraumüberwachung  bis hin zu einem effizienten Check-in-Prozess. so Tim Clark.

Besucherzahlen und Verkehr am Dubai International Airport haben in den vergangenen zehn Jahren enorm zugenommen. Die internationalen Passagierzahlen haben sich von 24,8 Millionen im Jahr 2005 auf 47,2 Millionen im Jahr 2010 nahezu verdoppelt. Im Vorjahr wurden auf dem Flughafen 57 Millionen Passagiere aus 225 Destinationen abgefertigt, die mit über 140 Fluggesellschaften, darunter Emirates, unterwegs waren. Im Jahr 2020 will Dubai voraussichtlich über 20 Millionen Besucher begrüßen. Die Flughafeninfrastruktur wurde diesen zukünftigen Anforderungen angepasst. Nach der Eröffnung von Terminal 3, das 2008 exklusiv für Emirates errichtet wurde, eröffnete vor kurzem Concourse A, der ausschließlich der A380-Flotte von Emirates vorbehalten ist. Emirates ist heute die einzige Fluggesellschaft der Welt, die ein eigenes A380-Terminal betreibt.

Auf dem Dubai International Airport wird derzeit an Concourse D gearbeitet, um die Abfertigungskapazitäten für andere internationale Airlines zu erhöhen. Die neue Einrichtung soll 2015 fertiggestellt werden. Am Al Maktoum International Airport in Dubai World Central (DWC), der im Juni 2013 seinen Frachtbetrieb aufnahm, wird am 27. Oktober 2013 der ersten Passagierflug begrüßt. Emirates errichtet am Flughafen DWC ein neues Frachtzentrum mit Frachtterminal und unterstützender Infrastruktur, das im Mai 2014 fertiggestellt werden soll. Mitte der 2020er Jahre soll der Al Maktoum International Airport Kapazitäten für die Abfertigung von 160 Millionen Passagieren und zwölf Millionen Tonnen Fracht haben.

Quelle: Emirates/Foto Emirates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.