Niki Lauda verbündet sich mit Ryanair

Niki Lauda: Ryanair investiert Millionen in Laudamotion und schafft damit einen Lufthansa-Konkurrenten
Ryanair investiert Millionen in Niki Lauda´s Laudamotion und schafft damit einen Lufthansa-Konkurrenten/Foto: dpa

Ryanair verbündet sich mit der erst vor kurzem gegründeten Laudamotion, der Fluggesellschaft des früheren Rennfahrers Niki Lauda will Lufthansa Paroli bieten. Der irische Billigflieger wolle fast ein Viertel an Laudas Firma Laudamotion übernehmen, teilte Ryanair am Dienstag mit. Abhängig von der Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter solle dieser Anteil so schnell wie möglich auf 75 Prozent ausgebaut werden. Niki Lauda werde den Vorstand der Fluggesellschaft leiten.

Die Kosten für den Anteil von 75 Prozent lägen bei weniger als 50 Millionen Euro, Ryanair werde zusätzliche 50 Millionen Euro für die Gründungsphase im ersten Jahr und die Betriebskosten bereitstellen. Bis zum dritten Jahr der Geschäftstätigkeit solle die österreichische Fluggesellschaft Gewinne einfliegen. Voraussetzung sei, dass die Flotte auf mindestens 30 Airbus-Flugzeuge ausgebaut werden könne. Lauda hatte kürzlich die frühere Air-Berlin-Tochter Niki, die von ihm einst gegründet worden war, aus der Insolvenz zurückgekauft. Die spanisch-britische Airline IAG, die nach dem Rückzug der Lufthansa Börsen-Chart zeigen in der zweiten Bieterrunde den Zuschlag erhalten hatte, ging überraschend leer aus.

Lauda will Leasing-Gespräche mit Lufthansa fortsetzen

Lauda will nach dem überraschenden Einstieg von Ryanair bei seiner Fluggesellschaft Laudamotion die Gespräche mit der Lufthansa über einen Leasingvertrag fortsetzen. „Die Eurowings/Lufthansa-Verhandlungen gehen genauso weiter wie vorher geplant“, sagte Lauda am Dienstag in Düsseldorf. Man warte nur auf die Genehmigung der deutschen Kartellbehörden. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte sich vergangene Woche zuversichtlich geäußert, in den nächsten Tagen eine Leasing-Vereinbarung mit Laudamotion abschließen zu können. Das zur Neuordnung des europäischen Luftverkehrs….

http://visionsblog.info/2017/11/28/weichenstellung-fuer-die-europaeische-luftfahrt-erwartet/

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/niki-lauda-und-ryanair-wollen-lufthansa-unter-druck-setzen-a-1199102.html

Quellen: dpa/reuters, manager magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.