Qatar Airways wird neuer FC Bayern München-Sponsor

Dreamliner Qatar Airways/Foto: Qatar Airways

Der FC Bayern München hat seine Kooperation mit dem Emirat Katar am persischen Golf ausgeweitet. Wie der Klub am 20. Februar mitteilte, wird Qatar Airways Platinsponsor des deutschen Rekordmeisters und gehört damit zum Kreis der wichtigsten Partner um Adidas, Audi, Allianz und Hauptsponsor Telekom.

Die Vereinbarung gilt vom 1. Juli 2018 an und ist zunächst bis 2023 geplant. Ein Verkauf von Vereinsanteilen sei laut Marketing-Vorstand Andreas Jung zu keinem Zeitpunkt Thema gewesen.
Die seit Januar 2016 bestehende Sponsorenvereinbarung mit dem Hamad International Airport geht damit vollständig an Qatar Airways über. Seit einigen Jahren bereiten sich die Münchner im Wintertrainingslager im umstrittenen WM-Gastgeberland 2022 Katar auf die Rückrunde in der Bundesliga vor.

Der Vertrag mit dem bisherigen Partner Lufthansa, der 16 Jahre an der Seite der Münchner warb, endet vereinbarungsgemäß am 30. Juni 2018. „Der FC Bayern München möchte sich bei seinem Partner Lufthansa und insbesondere bei ihrem Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr bedanken für die gute, professionelle und immer vertrauensvolle Zusammenarbeit“, erklärte Jung. Laut „FAZ“-Informationen zahlt der neue Platinsponsor jährlich mehr als 10 Millionen Euro – die Lufthansa war dem Vernehmen nach nicht bereit, bei dieser Summe mitzuziehen.
Die Lufthansa wäre gerne an der Seite des Bundesliga-Spitzenreiters geblieben. „Wir hätten unsere Partnerschaft mit dem FC Bayern gerne fortgeführt. Jedoch haben wir nicht die Möglichkeiten einer staatlich subventionierten Airline und müssen insofern auf die Verhältnismäßigkeit des Engagements achten. Hier stehen wir in der Verpflichtung gegenüber unseren Aktionären und Mitarbeitern“, sagte ein Unternehmenssprecher dem News-Portal „Business Insider“.

Quellen: Business Insider, transfermarkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.