,Everything as a Service`

IMG_1368
Foto: Johanna Wenninger-Muhr

Über neue Ideen, Technology-Trends und Informationen zu zukunftsorientierten Angeboten rund um das Thema Reisen tauschten sich Ende Januar im Campus Kronberg im Taunus Entwickler, IT-Experten, Entscheider aus der Reisebranche, Studenten des Fachs Touristik und Interessierte aus. Der Travel Industry Club hatte zum ,Travel Technology Symposium´ geladen. Ein Thema war der Trend ,Everything as a Service`.

Hätte man vor ein paar Jahren gedacht, dass man zu Fremden in die Wohnung geht und dort übernachtet, oder dass man zu fremden Personen, die über eine App kontaktiert werden, ins Auto steigt, um von A nach B zu kommen? ,Airbnb´ oder ,Uber´ machen das möglich: zwei gigantische Plattformen, die es Vermietern oder Autobesitzern ermöglicht, Continue reading “,Everything as a Service`” »

Konferenz in Abu Dhabi: Lufthansa und Etihad

161221_A350_013
Lufthansa Airbus A350/Foto: Oliver Rösler
ethihad-airbus-a330-200
Etihad Airbus A330-200/Foto: Etihad

Die Lufthansa und die arabische Fluggesellschaft Etihad haben für Mittwoch zu einer gemeinsamen Pressekonferenz in Abu Dhabi eingeladen.

Es gehe um künftige Kooperationen, teilte die Lufthansa mit. Teilnehmen werden laut Etihad-Einladung die Chefs der beiden Unternehmen, James Hogan und Carsten Spohr. Im vergangenen Monat hatten die beiden Konzerne ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben: Die Lufthansa mietet nicht nur 38 Jets vom Etihad-Partner Air Berlin, sondern bietet auf einigen Strecken Gemeinschaftsflüge an. Damals hatte Spohr gesagt, er könne sich vorstellen, die Zusammenarbeit auf andere Bereiche auszuweiten.

Quellen: Etihad, Lufthansa

Virtuelle Realität – bald so alltäglich wie googeln?

urn-newsml-dpa-com-20090101-160831-99-288210_large_4_3-73402ac471a78a9e
Foto: Oliver Berg

Was bringen  VR-Brillen in der Praxis für Hotels, Reedereien und den Vertrieb? Wie geht es mit der Technik weiter? Auf dem Digital Marketing Day am 7. Februar in Düsseldorf wird es um den Erfahrungsaustausch der Praktiker gehen.

Hotels lassen ihre Anlagen, Reedereien ihre Schiffe filmen, im Reisebüro können Expedienten den Kunden ein neues Erlebnis bieten. Fluggesellschaften lassen kurz vor Abflug im Gate-Bereich Gäste aus der Economy-Class mit der VR-Brille das Reiseerlebnis in der Business Class erleben. Ist Virtual Reality wirklich der Heilsbringer? Continue reading “Virtuelle Realität – bald so alltäglich wie googeln?” »

Robocalypse now und auf die Komplexität einlassen?

lickr / Alex Dixon / _MG_4845 / CC-BY-ND 2.0

Die Automatisierung der menschlichen Tätigkeiten hat im Laufe der Zivilisationsentwicklung zu immer höherer Komplexität geführt, aber auch zu Emanzipation und Befreiung. Viele Menschen konnten durch den Maschineneinsatz ihre Bildung erhöhen, ihre Lebensweisen differenzieren und ihre Beziehungen vielfältiger leben.

Ein gekürzter und bearbeiteter Auszug aus einem Artikel von Matthias Horx aus dem Zukunftsreport 2017

Man stelle sich nur vor, wir würden heute noch in einer Arbeitswelt leben wie vor hundert oder zweihundert Jahren: Die Hälfte aller Menschen arbeitet schwer körperlich, ein großer Teil der Industriearbeit ist Minenarbeit, bei der auch Kinder eingesetzt werden. Fabriken sind zunächst Orte für schwere körperliche Arbeit, später für monotone Fließbandarbeit. Sollte man es dabei belassen und keine Roboter einsetzen – aus Angst vor dem großen Arbeitsdiebstahl und um „Arbeitsplätze“ zu bewahren?

Continue reading “Robocalypse now und auf die Komplexität einlassen?” »

Etihad-Chef James Hogan verläßt die Airline aus Abu Dhabi

JamesHogan_1_Wide.jpg
James Hogan/Foto: Etihad

James Hogan, Chef der Etihad Aviation Group, geht von Bord.  In der zweiten Jahreshälfte will er zu einer Investmentgesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wechseln, gemeinsam mit Finanzchef James Rigney. Die Suche nach Ersatz laufe bereits.

„Wir sind James Hogan sehr dankbar“, schrieb Mohamed Mubarak Fad-hel AI Mazrouei, Verwaltungsratschef der Etihad Aviation Group. Binnen nur zehn Jahren habe er es geschafft, das Unternehmen von einem rein regionalen Carrier zu einem globalen Luftfahrtkonzern zu machen. Hogan sei schon seit Weihnachten entmachtet, ist aus Abu Dhabi zu hören. Der 1956 in Australien geborene Manager Continue reading “Etihad-Chef James Hogan verläßt die Airline aus Abu Dhabi” »

Jamie Oliver eröffnet Restaurants am Wiener Flughafen

jamieoliver_1485272870364275
Jamie Olvier: Das europäische Festland im Visier/Foto: David Loftas

Der britische Starkoch Jamie Oliver eröffnet drei Gastronomiebetriebe am Flughafen Wien: Jamie’s Deli, Jamie’s Italian und eine Bar. Das bestätigte Flughafen-Vorstand Julian Jäger am 24. Januar der Wiener Tageszeitung „Standard“.  Betreiber ist SSP – The Food Travel Experts.  Als Folge des Brexit-Votums will der britische Starkoch Jamie Oliver sechs Restaurants seiner Kette „Jamie’s Italian“ in Großbritannien schließen. 

Der Wiener Flughafen ist österreichweit der erste Standort für die Restaurantprojekte von Jamie Oliver. Continue reading “Jamie Oliver eröffnet Restaurants am Wiener Flughafen” »

Lufthansa und Etihad – keine Beteiligung aber Festhalten an Partnerstrategie

Etihad-A320
Etihad Airbus A320/Foto: Etihad
csm_20160906_lh_aua_swiss__77e3bb71bc
Lufthansa Group/Foto: Lufthansa

Die arabische Fluggesellschaft Etihad will sich nicht an der Lufthansa beteiligen. Derzeit gebe es für einen solchen Schritt keine Pläne, sagte Etihad-Chef James Hogan am 18. Januar am Rande einer Branchenkonferenz in Dublin. Hingegen sei geplant, die Zusammenarbeit mit Lufthansa in anderen Feldern zu vertiefen, beispielsweise für mehr Strecken Code Shares zu vereinbaren.

Lufthansa und Air-Berlin-Großaktionär Etihad aus Abu Dhabi hatten im Dezember angekündigt, auf einigen Verbindungen Gemeinschaftsflüge anzubieten. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen, Etihad könnte sich über eine Kapitalerhöhung an Lufthansa beteiligen. Festhalten will Etihad laut Hogan an der Strategie, mit Hilfe von Beteiligungen an Partner-Airlines das eigene Netzwerk zu erweitern und für zusätzliches Passagieraufkommen zu sorgen. Die Partnerschaftsstrategie der Etihad Aviation Group sei „zentrales Element für

Continue reading “Lufthansa und Etihad – keine Beteiligung aber Festhalten an Partnerstrategie” »

Neue Umweltinitiative: Decken aus recycelten Kunststoff-Flaschen

Emirates_ecoTHREAD-Decken_Credit_Emirates
Foto: Emirates

Emirates bietet ab sofort an Bord auf allen Langstreckenflügen in der Economy Class Decken aus 100 Prozent recycelten Kunststoffflaschen an. Die weichen Decken werden mithilfe der patentierten sogenannten ,ecoTHREAD(TM)-Technologie´ hergestellt.

Jede dieser Decken wurde aus 28 recycelten Plastikflaschen hergestellt. Bei diesem Verfahren werden die Flaschen zunächst in Form von Plastikchips recycelt, bevor diese zu Polar-Fleece versponnen werden. Aus dem feinen Garn werden schließlich die weichen Decken gewebt. Bis Ende 2019 sollen so dank der ecoTHREAD(TM)-Decken von Emirates 88 Millionen Plastikflaschen weniger auf Mülldeponien landen. Dies entspricht dem Gewicht von 44 Airbus A380-Jets. Damit ist diese Decken-Initiative von Emirates die umfangreichste ihrer Art in der gesamten Airline-Branche.

Die Verwendung von recyceltem Polyethylenterephthalat (PET) verringert darüber hinaus die Energieemissionen im Herstellungsprozess um 70 Prozent. ecoTHREAD(TM) verfügt über die „Green Leaf“-Zertifizierung des Prüfungsunternehmens Intertek und somit über einen unabhängig erbrachten Nachweis, dass zu 100 Prozent recycelte Materialien verwendet werden. Continue reading “Neue Umweltinitiative: Decken aus recycelten Kunststoff-Flaschen” »

Condors Catering kommt nicht mehr von LSG Sky Chefs

csm_170109_Condor_Catering_an_Bord_8008a2c62c
Foto: Condor

Nach über 50 Jahren bestellt der Ferienflieger Condor seine Bordverpflegung nicht mehr bei der Lufthansa Tochter LSG Sky Chefs. Die beiden gehen in Zukunft getrennte Wege. Condor catert nun bei der Konkurrenz.

Die Lufthansa-Cateringtochter LSG Sky Chefs verliert einen ihrer treuesten Kunden. Der Ferienflieger Condor will seine Bordverpflegung nach über 50 Jahren Zusammenarbeit künftig vom Konkurrenten Gate Gourmet beziehen, wie ein Sprecher der Thomas-Cook-Tochter am 13. Januar einen entsprechenden Vorabbericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ bestätigte.

Continue reading “Condors Catering kommt nicht mehr von LSG Sky Chefs” »

„Umrollung Piste 28“ – Den Flughafen von morgen testen

Aerial_Photos_Dock_E_2
Flughafen Zürich/Foto: Flughafen Zürich

Eine neue Wegführung soll häufiges Kreuzen einer Start- und Landebahn am Flughafen Zürich vermeiden. Fluglotsen aus Zürich testen am Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt die geplante ,Umrollung´. Für unterschiedlichste Verkehrs- und Wetterbedingungen wurden Betriebsabläufe durchgespielt und deren Effizienz untersucht.

Der Flughafen Zürich wird von einer aktiven Start- und Landebahn in zwei Bereiche geteilt. Diese zentral gelegene Bahn muss von einem Großteil der ankommenden und abfliegenden Flugzeuge gekreuzt werden. Mit dem Projekt „Umrollung Piste 28“ soll die Anzahl der Kreuzungen deutlich reduziert und die Sicherheit weiter erhöht werden, indem die Flugzeuge einen neuen Rollweg östlich der Start- und Landebahn nutzen.

Doch kann solch ein neuer Weg auch problemlos betrieben werden und wie lassen sich die Betriebsverfahren möglichst optimieren? Um diese Fragen zu untersuchen, hat der Flughafen Zürich das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Im Rahmen der Studie konnten Fluglotsen aus Zürich im November und Dezember 2016 den neuen Rollweg virtuell beim DLR testen. Continue reading “„Umrollung Piste 28“ – Den Flughafen von morgen testen” »