Lufthansa übernimmt Brussels Airlines

a319
Brussels Airlines-Airbus A319/Foto: Brussels Airlines

Die Lufthansa  ist nun in vollständigem Besitz der Brussels Airlines. Die größte deutsche Airline will mit der Komplettübernahme von Brussels Airlines ihre Lowcost-Sparte stärken. Lufthansa-Chef Carsten Spohr will Eurowings im Kampf gegen Billigflieger wie Ryanair und Easyjet kräftig ausbauen.

Der Aufsichtsrat habe dem Kauf der verbliebenen Anteile an der belgischen Fluglinie zugestimmt, teilte der Konzern am 28. September mit. An Brussels Airlines ist Lufthansa bisher mit 45 Prozent beteiligt. Zum Kaufpreis machte Europas größte Fluggesellschaft keine Angaben.

004
Brussels Airlines-Crew/Foto: Brussels Airlines

Die Übernahme soll Anfang 2017 abgeschlossen werden. Brussels Airlines fliegt nach eigenen Angaben mit 49 Maschinen – 29 Airbus-Mittelstreckenjets, 9 Airbus-Langstreckenmaschinen und 11 Regionalflug-zeugen. Vor allem die Mittelstreckenjets der Typen A319 und A320 passen gut zu Eurowings. Auch auf der Langstrecke sind beide Gesellschaften mit Großraumjets vom Typ Airbus A330 unterwegs.

Wie die Integration von Brussels Airlines genau gestaltet wird, ist derzeit noch offen. Ende April hatte Lufthansa bekanntgegeben, dass sie an einem entsprechenden Konzept arbeite.

Quellen: n-tv.de, dpa, Lufthansa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.