Hybridtechnologie im Luftverkehr

PantherMedia 6641023
panthermedia.net/wen hui wang

Verbesserte Batterietechno- logien erlauben auch im Luft- verkehr den Eisatz von Hy- bridtechnologien. Mit Maß- nahmen zu gunsten eines nachhaltigen Luftverkehrs befasste sich die Konferenz „Die Zukunft beginnt – Inno- vationen für eine klima- freundliche Luftfahrt“, die heute am Flughafen München stattfand.

Die Luftfahrt trage aktiv zur Emissionsminderung und damit zur Erreichung der ehrgeizigen Klimaziele bei, so die Redner aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, die damit ein Signal an die Verhandlungsführer der heute in Paris beginnenden Klimakonferenz senden wollen. Bayern setzt bei dieser Entwicklung Maßstäbe, von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung im Flugbetrieb. Staatsminister Dr. Markus Söder unterstrich die Bedeutung der Luftfahrtforschung in Bayern. Die einmalige Verbindung von Wissenschaft und Industrie in Bayern Continue reading “Hybridtechnologie im Luftverkehr” »

Die Hoffnung auf das Zwei Grad Ziel – Der UN-Klimagipfel von Paris

cop-paris-perspective-croppedEin Heer von Fachleuten und Politikern hofft und versammelt sich seit 30. November und noch bis 11. Dezember in Paris zur UN-Klimakonferenz mit dem Ziel ein bindendes Abkommen zu erreichen, das die Staaten dazu verpflichtet, adäquate Beiträge zur Reduktion der Kohlendyoxidemissionen zu leisten.

Viele Beobachter wünschen sich, dass man sich auf ein Reduktionsszenario einigt, das die globale Erwärmung auf maximal zwei Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt. Diese zwei Grad gehen unter anderem auf Hans Joachim Schellnhuber vom 1992 gegründeten Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung zurück, der seine Erfah-rungen aus mehreren Jahrzehnten Klimadebatte in seinem Buch mit dem Titel ,Selbstverbrennung´ zusammengefasst hat. Würden die zwei Grad überschritten, Continue reading “Die Hoffnung auf das Zwei Grad Ziel – Der UN-Klimagipfel von Paris” »

Lufthansa und Verdi haben sich verständigt

Lufthansa-VerkehrszahlenLufthansa und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben sich auf einen Tarifabschluss verständigt. Die Einigung betreffe auch die Mitarbeiter von Lufthansa Systems, der Cateringtochter LSG Sky Chefs, von Lufthansa Technik und von Lufthansa Cargo. Das teilten beide Tarifpartner am 28. November mit.

Ver_di.svgLufthansa und Verdi haben für rund 30 000 Mitarbeiter eine Vergütungserhöhung sowie einen reformierten Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung im Rahmen eines Gesamtpakets vereinbart. Für die Beschäftigten gibt es eine Einmalzahlung von 2 250 Euro für die Monate April bis Dezember 2015 und eine Lohnerhöhung von 2,2 Prozent im kommenden Jahr 2016 und im Jahr 2017. Continue reading “Lufthansa und Verdi haben sich verständigt” »

Weniger Lärm, weniger Sprit

ATRA_OP-1_breit
DLR-Forschungsflugzeug Airbus A320 ATRA

Zwei neue Forschungsprojekte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zielen auf weniger Fluglärm und geringeren Treibstoffverbrauch.

Fluglärm über bewohntem Gebiet vermindern sollen zwei Forschungvorhaben, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit dem Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) am 24. November in Kelsterbach bei Frankfurt vorgestellt haben. Im Auftrag des UNH, einer Tochter des Landes Hessen, wird das DLR voraus-sichtlich im Sommer 2016 ein Piloten-Assistenzsystem, genannt LNAS (Low Noise Augmentation System) für ein lärmoptimiertes Anflugverfahren mit dem Forschungs- flugzeug A320 ATRA im Regelbetrieb des Frankfurter Flughafens testen. Die Forscher wollen erfahren, wie sich schwankende Einflüsse auf das neue Assistenzsystem auswirken und wie Berufspiloen auf das System reagieren. Deshalb werden Piloten verschiedner Airlines Continue reading “Weniger Lärm, weniger Sprit” »

Lufthansa: Piloten wollen vorerst nicht am ,Jobgipfel´ teilnehmen

Foto: Lufthansa/Gregor Schläger
Foto: Gregor Schläger

Die Piloten der Lufthansa wollen vorerst nicht am ,Jobgipfel´ teil- nehmen, zu dem das Unterneh- men die drei Gewerkschaften Ufo, VC und Verdi für den 2. Dezember eingeladen hat.

Jörg Handwerg, der Gewerkschafts Sprecher der Vereinigung Cockpit (VC), sieht die Gefahr, dass Luft- hansa die Teilnahme juristisch ge- gen die VC verwendet. Das erklärte er am Freitag in Frankfurt. Es müsse sichergestellt werden, dass dies nicht geschehe. Lufthansa hatte im September den 13. Pilotenstreik mit Hilfe einer Einstweiligen Verfügung gestoppt, weil die VC aus ihrer Sicht tarifliche Probleme zu eng mit Arbeitsplatzfragen verknüpft hatte. Darauf basiert eine Schadenersatzforderung in Höhe Continue reading “Lufthansa: Piloten wollen vorerst nicht am ,Jobgipfel´ teilnehmen” »

ICANA 2015: An NORAH führt kein Weg vorbei

_77A9872 (2)
Am 12. und 13. November fand in Frankfurt die ,Internationale Tagung Aktiver Schallschutz, ICANA Health 2015´statt. Foto: Gregor Schläger

Die Ergebnisse von NORAH, der derzeit umfassendsten internationalen Lärmwirkungsstudie, waren das diesjährige Leitthema von ICANA. „An NORAH führt kein Weg mehr vorbei“ sagte Bernhard Maßberg, Ministerialdirigent und Abteilungsleiter Verkehr und Straßenbau im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Er überbrachte die Grußworte des hessischen Landes chefs Volker Bouffier am Beginn der ,Internationalen Tagung Aktiver Schallschutz ICANA 2015´ in Frankfurt.

Damit machte er deutlich, dass sich in Zukunft auch die Pollitik auf Basis der Erkenntnisse von NORAH maßgeblich in das Thema ,Aktiver Schallschutz´ einmischen wird. Zwei Tage lang haben sich internationale Wissenschaftler, Politiker, Vertreter der Verkehrswirtschaft und internationale Akustiker über die Ergebnisse der umfassendsten internationalen Lärmwirkungsstudie NORAH, die sich aus fünf Teilstudien zusammensetzt, ausgetauscht.

Die Lebensqualitätsstudie untersuchte, welche Arten von Verkehrslärm sich wie stark auf die Belästigung und Lebensqualtiät auswirken. Über 29 000 Menschen im Umkreis von vier deutschen Flughäfen nahmen an den Befragungen über die Verkehrslärmbelästigung teil. Im Vergleich zu den Flughäfen Köln/Bonn und Stuttgart fühlten sich Menschen in Fankfurt bei gleichem Lärmpegel stärker belästigt. Die Belästigung stieg nach Eröffnung der Landebahn Nordwest im Jahr 2011 an und sank 2013 wieder ab. Die Wissenschaftler sprechen von einem ,Change Effekt´ im Zusammenhang mit dem Flughafenausbau.

Die Studie zu Krankheitsrisiken erforschte, ob Continue reading “ICANA 2015: An NORAH führt kein Weg vorbei” »

„Wir müssen das durchstehen“

spohr böse guckendLufthansa bleibt hart im Tarifstreit mit der Flugbegleiter Gewerk-schaft Ufo. Lufthansa -Chef Carsten Spohr will bei der Ausein-andersetzung mit dem Kabinen- personal der Lufthansa Passage Airlines trotz Megastreik nicht einlenken.

„Wir müssen das durchstehen, um unsere Position zu sichern“, sagte er bei einer Veranstaltung am 11. November,  dem sechsten Tag der seit letzten Freitag und bis kommenden Freitag andauernden Arbeitsniederlegung der Flugbegleiter in Frankfurt. Der Widerstand gegen Veränderungen im Unternehmen sei groß bei bestimmten Beschäftigtengruppen. Der Konzern habe aber keine andere Wahl als sich zu ändern, da sich die Welt verändert habe, sagte Spohr. Wegen der starken Konkurrenz Continue reading “„Wir müssen das durchstehen“” »

Ufo gegen Lufthansa – wie kann eine Lösung des Tarifkonflikts aussehen?

UFOAm Tag zwei des achttägigen Marathon-Streiks bei der Lufthansa wurden nach Angaben des Unternehmens  rund 520 Flüge gestrichen. Schwerpunkt war Frankfurt. Hier fielen fast alle Kurz- und Mittelstreckenflüge aus. In Düsseldorf wurden 18 Flüge abgesagt, davon auch ein Langstreckenflug nach New York. Morgen soll es eine eintägige Streikpause geben, doch was wird nach acht Tagen dabei rauskommen, wie kann eine Lösung des Tarifkonflikts aussehen?

Insgesamt waren laut Fluggesellschaft rund 58 000 Passagiere betroffen. An den Lufthansa-Umbuchungsschaltern in Frankfurt bildeten sich lange Schlangen von Reisenden, deren Flüge zu deutschen oder europäischen Zielen annulliert worden waren. Die meisten waren über den Streik informiert und hofften, mit einer anderen Fluggesellschaft oder per Bahn an ihr Ziel zu kommen.

Die Tarifverhandlungen für das Kabinenpersonal der Deutschen Lufthansa dauern schon gut zwei Jahre. Strittig sind die komplexen Continue reading “Ufo gegen Lufthansa – wie kann eine Lösung des Tarifkonflikts aussehen?” »

Emirates-A380 als Botschafter im Kampf gegen illegalen Wildtierhandel

United-for-Wildlife-Emirates-A380-before-its-first-flight-to-London-_LHR_
Foto: Emirates

Emirates macht mit einer Sonderlackierung auf zwei ihrer Flugzeuge vom Typ Airbus A380 auf den dringenden Handlungsbedarf im Kampf gegen illegalen Wildtierhandel aufmerksam.

Zwei Emirates A380 hoben in der ersten Novemberwoche mit einer ganz speziellen Bemalung ab. Die Golfairline unterstützt damit „United for Widelife“, einen globalen Zusammenschluss, der die Anstrengungen der weltweit führenden Tierschutzorgani-sationen im Kampf gegen illegalen Wildtierhandel vereint.

Lesen Sie mehr dazu auf den englischen Seiten von visionsblog.info.

Appell für sorgsamen Umgang mit Ergebnissen der NORAH-Studie

_77A9872 (2)Die Ergebnisse der Lärmwirkungsstudie NORAH (Noise-Related Annoyance, Cognition and Health), der bisher umfassendsten Untersuchung der Wirkungen von Flug-, Schienen- und Straßenverkehr auf den Menschen, wurden am 29. Oktober in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Fast fünf Jahre lang wurden die Schalleinwirkungen auf bis zu 27 000 Studienteilnehmer von neun wissenschaftlichen Institutionen erforscht. Forschungs- und Fachinstitutionen aus Medizin, Psychologie, Sozialwissenschaft, Akustik und Physik hatten sich dazu zusammengeschlossen. Die Untersuchungen fanden am Flughafen Frankfurt sowie an den Vergeichsstandorten Köln/-Bonn, Berlin und Stuttgart statt. Nie zuvor seien Zusammenhänge in der realisierten Breite und Tiefe untersucht worden, sagte Johann-Dietrich Wörner, Vorstand des Frankfurter Forums Flughafen und Region (FFR). NORAH sei ein Meilenstein der Lärmwirkungsforschung.

Über 2 500 Seiten Ergebnisberichte

Das Konsortium hat über 2 500 Seiten Ergebnisberichte vorgelegt, die man jetzt gründlich analysieren müsse, so Wörner. Die bisherigen Ergebnisse ließen sich im Wesentlichen wie folgt zusammenfassen: Statistisch haben alle drei Verkehrsträger einen signifikanten Effekt auf das Erkrankungsrisiko an Depression. Keinen statistisch nachweisbaren Zusammenhang gibt es zwischen Fluglärm und Blutdruckerhöhung und Herzinfarkt oder Schlaganfall. Das Leselernverhalten von Grundschulkindern wird durch Fluglärm signifikant beeinträchtigt. Die jetzt vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse müssten in den kommenden Wochen detailliert bewertet werden. Wörner appellierte im Rahmen der Pressekonferenz ,sehr sorgsam´ mit dem Ergebnissen umzugehen. http://www.norah-studie.de

NORAH – Auftrag und Finanzierung
Auftraggeber der NORAH-Studie ist das Umwelt- und Nachbarschaftshaus GmbH (UNH) in Kelsterbach, eine Tochtergesellschaft des Landes Hessen. An der Finanzierung der Studie waren neben dem Land Hessen die Kommunen, Fraport, Luftverkehrsgesell-schaften und das UNH beteiligt.

Forum Flughafen und Region
2008 beschloss die hessische Landesregierung, ein Forum Flughafen und Region (FFR) einzurichten, in dem der Dialog zwischen der Region und der Luftverkehrswirtschaft fortgeführt werden kann. Im Zentrum der Diskussionen stehen die Auswirkungen des Luftverkehrs auf die Rhein-Main-Region. http://www.forum-flughafen-region.de