Nicht kleckern, sondern klotzen

Emirates Airbus A380 in London-Gatwick/Foto Emirates
Emirates Airbus A380 in London-Gatwick/Foto Emirates

,Nicht kleckern, sondern klotzen´, scheint die Devise zu sein. Emirates will ab Januar alle acht täglichen Flüge zwischen London und dem Drehkreuz Dubai mit Airbus A380 durchführen und ihre Position als größter internationaler A380-Betreiber in die britische Hauptstadt weiter stärken.

Insgesamt  befliegt Emirates künftig 70 Mal pro Woche das Vereinigte Königreich mit A380, mehr als jedes andere Land innerhalb der Emirates-Streckennetzes.
Man mag gespannt sein auf die Entwicklung hierzulande. Deutschland ist nach Großbritannien das europäische Land mit den meisten Emirates A380-Liniendiensten. Derzeit wird der A380 zweimal täglich von  München nach Dubai, auf einem der drei Frankfurt-Flüge und einem der beiden Verbindungen ab Düsseldorf eingesetzt.

Bemüht ist man auf Flügen nach Deutschland auch um deutsches ,Lokalkolorit´. In der Bord-Lounge mit Bar im Oberdeck, die als Treffpunkt für Passagiere der First Class und Business Class dient, ist für deutsche Gemütlichkeit gesorgt: nach Frankfurt werden  ,Stöffsche´ (Apfelwein) und nach Düsseldorf Altbier ausgeschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.