Absturz der Germanwings-Maschine wirft weiter Fragen auf

UnbenanntDer Absturz der Germanwings-Maschine wirft weiter Fragen auf. Nach eigener Darstellung wusste das Luftfahrtbundesamt (LBA)  vor der Katastrophe mit 150 Toten nichts über die medizinische Vorgeschichte des Copiloten.

Man sei vom Flugmedizinischen Zentrum der Lufthansa nicht „über die abgeklungene schwere Depressionsphase“ des Copiloten informiert worden, teilte die Aufsichtsbehörde der Zeitung „Welt am Sonntag“ mit – das Statement liegt auch der Deutschen Presse-Agentur vor. Ein Sprecher der Germanwings-Mutter Lufthansa betonte, das Unternehmen komme seinen Informationspflichten gegenüber dem LBA nach.

Quelle: dpa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.